EUKOBA erhält weltweite Anerkennung für seine Arbeit im Bereich Barrierefreiheit. - Renommierter Zero Project Award 2018 geht nach Linnich

Zero Project Award 2018

Linnich/Wien. Am 23. Februar 2018 erhielt das Europäische Kompetenzzentrum für Barrierefreiheit für sein Erhebungssystem BPASS® in Wien den Zero Projekt Award 2018 als eine der weltweit innovativen Praxislösungen für Barrierefreiheit. Das Zero Project der Essl Foundation identifiziert jedes Jahr die besten Lösungen und Innovationen für Menschen mit Behinderung und setzt sich mit seiner Arbeit für eine Welt ohne Barrieren ein. Diese besondere Auszeichnung erhalten jedes Jahr nur solche Innovationen, die nachweislich den Alltag und die Rechte von Menschen mit Behinderung in unserer Gesellschaft verbessern. Verliehen werden die renommierten Awards der jährlich stattfindenden ZEROCON, der Jahrestagung des Zero Projektes bei den Vereinten Nationen in Wien.

Der EUKOBA e.V. ist wahnsinnig stolz über diese Auszeichnung und bedankt sich für diese Unterstützung, mit der die Arbeit am BPASS® weltweite Anerkennung erfährt. Die Preisverleihung fand anlässlich einer Feierstunde bei den Vereinten Nationen in Wien vor über 500 Experten und Führungskräften, darunter Politiker und Könige, statt und wurde live in die ganze Welt übertragen.

Insgesamt gab es 372 Nominierungen aus 76 Ländern aus denen im Juni 2017 in zwei Abstimmungsrunden durch eine Fachjury und ein globales Netzwerk von 4.000 Experten und Führungskräften aus dem Behindertenbereich insgesamt 68 innovative Lösungen darunter 3 aus Deutschland, ausgewählt wurden. Der BPASS® wurde für seinen gesamtgesellschaftlichen Prüfansatz ausgezeichnet, der Barrierefreiheit vom kleinen Kind bis zum Greis, abgebildet in 11 Nutzergruppen, betrachtet und als einziges System auf der Welt in der Lage ist, die barrierefreie Infrastruktur von Städte und Gemeinden für alle Nutzergruppen verständlich und übersichtlich darzustellen und sichtbar zu machen.  Besonders wurden die Vielfalt der Prüfinhalte und die individuell für jedes geprüfte Objekt erstellten Handlungsempfehlungen bei der Entscheidung für die Auszeichnung hervorgehoben. So kann der BPASS® Kommunen nachhaltig auf dem Weg zu einer in sich geschlossenen barrierefreien Service- und Infrastrukturkette begleiten.

Das Zero Project gibt es seit 2008 und wird von der Essl Foundation initiiert. Es konzentriert sich auf die Rechte von Menschen mit Behinderungen weltweit und ist ein, in der Fachwelt anerkanntes Netzwerk, welches die innovativsten und effektivsten Lösungen für die Probleme, mit denen Menschen mit Behinderungen konfrontiert werden, identifiziert. Hauptaufgabe des Zero Projekt ist es, die Umsetzung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN CRPD) zu unterstützen und sich für eine Welt ohne Barrieren einzusetzen.

Diese Seite teilen